Wissenschaftskommunikationsprojekt der Universität Salzburg

und die Schüler des GymTamsweg machen mit!

Ein Team der Universität Salzburg um Professor Robert Schwarzenbacher geht Fragen nach über: 

  • Verbreitungsgebiet früher und heute, Lebensart, genetische Analysen zur Klärung der Verwandtschaftsverhältnisse, ...
  • Das soll mit einem innovativen Ansatz geschehen, der Aufklärung, Forschung und Naturschutz vereint und alle zum mitmachen einlädt.
  • Die Schüler der 3. Klassen des BG-Tamsweg beteiligen sich seit Juni 2010 (mit 3 Projekten: interaktiver Lehrpfad ins Prebertal, Theaterstück, Zeitung)
  • Ein Besuch eines Uni-Teams an der Schule, um die wissenschaftliche Seite / die Thematik   an sich näher zu bringen (weitere Besuch an der Schule bereits geplant)
  • 4. November: Einladung für die 3. Klasse an die naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg:   Schülern wurde die Vielfalt der Universität und des   wissenschaftlichen Arbeitens nähergebracht
  • Auch das Wahlpflichtfach-Team (11 Schüler der 7. Klasse) wurde von der Uni eingeladen: genomische DNA aus Salamander-Gewebeproben wurde von den Fachleuten vorbereitet, sodass die Schüler im Labor eigenständig und unter wissenschaftlicher Anleitung die DNA analysieren und sequenzieren konnten.

    Dafür dass den Schülern auf grandiose Weise Einblick in wissenschaftliches Arbeiten gewährt wurde, gilt dem gesamten Uni-Team um Robert Schwarzenbacher großer Dank!!!
     
  • Weiterhin Betreuung des Projekts – große Abschlussfeier im Juni 2012 in Salzburg

 




Sparkling Logo 2
← Link zu den Forschungsergebnissen !

In der Einführungsveranstaltung am 29.06.2010 wurde das Salamanderprojekt von den Mitarbeitern der Universität Salzburg den SchülerInnen vorgestellt.
Im September 2010 erfolgen dann die weiteren Schritte zur Kartierung über das Vorkommen von Feuer- und Alpensalamander im Lungau.

 

Besuch der 3. Klassen bei "UNI-hautnah" im Europark Salzburg

 

Besuch der SchülerInnen der 7. Klassen im Wahlpflichtfach Biologie in der Universität Salzburg  zur Analyse und Sequenzierung von Salamander-DNA.

Die Einnahmen aus dem alljährlichen Schullauf werden für einen karitativen Zweck verwendet. In sehr bewegender Weise haben die Gäste aus Ecuador im Rahmen ihres Besuchs am Gymnasium Tamsweg (im März 2008) die Situation der Straßenkinder in Quito dargestellt.

Daher entschlossen wir uns, die Einnahmen aus dem Schullauf 2008 diesen Kindern zukommen zu lassen. Unsere Schüler Lukas und Fabian Bacher, die zurzeit als Gastschüler die „Pachamama – Schule“ in Quito besuchen, haben vor kurzem das Geld für die Straßenkinder an die Organisation Casa del Sol übergeben. Die strahlenden Gesichter der Straßenkinder zeigen Offenheit und Zuneigung und sie bestärken uns, auch 2009 wieder den Schullauf unter dem Motto „Laufend helfen“ durchzuführen.

   
© GymTamsweg 2017