Mit der Rekordzahl von 25 teilnehmenden Mannschaften wurde die diesjährige Ausgabe der UNIQA School Championships Boys in Salzburg gestartet. Über Vor- und Qualifikationsrunden schafften es die besten acht Teams in das Landesfinale. Das Team um Daniela Gruber von der NSMS Walserfeld war ein perfekter Gastgeber und so konnten in der Sporthalle Walserfeld die Spiele unter optimalen Bedingungen durchgeführt werden.

In den zwei 4er Gruppen zeigte sich bereits das sowohl sehr gute aber auch extrem ausgeglichene Niveau der Burschen. So wurde um jeden Punkt- und Satzgewinn intensiv gekämpft. Die Boys aus Tamsweg verpassten den Einzug ins Halbfinale hauchdünn. Im entscheidenden Satz um den Aufstieg, siegten die körperlich überlegenen Oberndorfer gegen die technisch überlegenen Tamsweger. Nach zwei vergebenen Matchbällen seitens der Lungauer wäre ein Ergebnis unter den besten vier mit besserer Chancenauswertung durchaus erreichbar gewesen. In Spiel um Platz fünf setzten sich die Jungs gegen die NSMS Walserfeld durch und schlossen das Salzburger Landesfinale mit dem hervorragenden 5. Rang ab. Ins Semifinale schafften es letztlich die Teams aus Bad Hofgastein, Saalfelden. dem SRG Salzburg und Oberndorf. Während sich die Burschen aus Hofgastein recht sicher gegen die NSMS Oberndorf durchsetzten, mussten die Saalfeldener speziell im ersten Satz hart kämpfen, um den Zweisatzsieg sicher zu stellen.

Der Bürgermeister von Wals-Siezenheim Joachim Maislinger, die Direktorin der NSMS Wals Tatjana Sprenger und UNIQA Vertreterin Dr. Andrea Eder - Gitschthaler waren unter den Ehrengästen. SVV Landestrainer Andreas Strauss, ÖVV Nachwuchskoordinator Florian Sedlacek und Landesreferent Gerhard Schaffer gratulierten den Mannschaften und Betreuern im Rahmen der Siegerehrung.


Endstand:
1. NSMS Bad Hofgastein
2. BG Saalfelden
3. SRG Salzburg
4. NSMS Oberndorf
5. BG Tamsweg
6. NSMS Walserfeld
7. NSMS Seekirchen
8. NSMS Hof

photos Fotos

   
© GymTamsweg 2017