4a sieger organisatoren

3c 2platz

2b 3platz

Am 18. März fand in den letzten drei Stunden das jährliche Völkerballturnier der Unterstufe statt. Diesmal wurde es von der 4a Klasse, besonders von Valentina Seifter und Dávid Sebestyén, organisiert. In den Finalspielen traten die 1a, die 2b, die 3c und die 4a Klasse gegeneinander an.

Das Turnier war heuer besonders spannend und es blieb bis zur letzten Minute offen welche Klasse den Sieg holen wird. Als Erstes spielten die 1a gegen die 3c und die 4a gegen die 2b. Die Älteren Klassen konnten sich in beiden Spielen durchsetzen.
Im darauffolgenden Spiel 4a gegen 1a, setzte sich die 4. Klasse gegen die sehr stark spielende 1. Klasse erwartungsgemäß durch. Dafür war das Match 2b gegen 3c umso spannender. Bis zum Schluss konnte man nicht sagen, wer dieses Spiel für sich entscheiden wird. Letztendlich setzte sich die 2b Klasse ganz knapp durch.
Vor den letzten Spielen führte die 4a Klasse mit zwei Siegen vor der 3c und der 2b Klasse mit jeweils einem Sieg und der 1a Klasse mit null Siegen.
Daher waren die letzten Spiele 1a gegen 2b und 4a gegen 3c sehr spannend. Die 2b gewann das Match gegen die 1a Klasse und hatte nun ebenfalls zwei Siege. Das Spiel 3c gegen 4a war für die Klassen ein sehr dramatisches Match. Es ging bis zum Schluss sehr knapp zu, doch letztendlich setzte sich die 3c durch. Daher beendeten die 2b, die 3c und die 4a Klasse das Turnier mit jeweils zwei Siegen. Für Finalspiele blieb keine Zeit mehr. Darum wurde die Anzahl der übriggebliebenen Personen im Feld von allen drei Spielen zusammengezählt. Die 4a Klasse setzte sich mit 20 Personen klar durch. Die 3c Klasse wurde Zweiter und die 2b Klasse Dritte. Die sehr gut spielende 1a Klasse beendete dieses spannende Turnier auf dem vierten Platz.

 

photos Weitere Fotos

Auch in diesem Schuljahr nahm sich der Langlaufprofi Christoph Sumann wieder Zeit, um sein im Vorjahr begonnenes Langlaufprojekt fortzusetzen. Die 2c Klasse des BG Tamsweg wurde am Preber mit Langlaufspielen und Staffeln begeistert: Kleine Spiele, Ballspiele, Handball und Hindernisstaffeln wurden geboten und von den SchülerInnen mit reger Teilnahme und großer Begeisterung angenommen.

Im Vergleich zum Vorjahr war bereits ein großer Fortschritt im Umgang mit den "langen Latten" zu erkennen. Der "Fun Factor" kam definitiv nicht zu kurz, was ganz besonders auch auf die aktive Teilnahme des Langlaufprofis bei den diversen Spielen zurüchzuführen war.

 

volleyball  Parallel zum Volleyball - Vereinstraining in der Unterstufe wurden in den ersten und zweiten Klassen auch regelmäßige Trainingseinheiten mit Andreas Strauß , Trainer des Salzburger Volleyballverbandes , durchgeführt.
Nächste Trainingstermine: 25.Februar und 7. März 
zumba  Mit großer Begeisterung der Schülerinnen wurden von der ausgebildeten Zumbatrainerin Marina Petzlberger Workshops in den dritten, vierten und fünften Klassen durchgeführt.
Eine Fortsetzung ist im Frühjahr geplant.

IMG 2755

IMG 2758

 

Die Schulmannschaften des Volleyballvereins BG Tamsweg erreichten am 9.12. beim Turnier des C-Pools die sensationellen Plätze 1 und 3. Da es die erste Teilnahme an einem Volleyballturnier seit vielen Jahren war, ging man mangels an Vergleichen mit eher niedrigen Erwartungen in den Wettkampf in Bischofshofen. Doch schon in der Gruppenphase (2x Gruppensieg) kristallisierte sich die Dominanz der Tamsweger Teams heraus. Die „Jungen“ mit Elisa Rainer, Ann-Kathrin Ehm, Antonia Seifter und Teresa Wieland scheiterten im dritten Satz des Semifinales nur knapp an der „Einsermannschaft“ der Neuen Mittelschule Abtenau. Ganz souverän (ohne Satzverlust) schafften die „Oldies“ mit Lea Ehrenreich, Valentina Seifter, Franziska Marin und Julia Kocher den Einzug ins Finale und gewannen auch dieses in zwei Sätzen.

Trainerin Christina Wieland und Trainer Thomas Fussi denken jedoch bereits an die nächsten Einsätze. Mitte Februar nehmen die Burschen an einem Bewerb teil und im April gibt es einen Finalspieltag des C-Pools der Mädchen in Felbertauern, bei dem dann auch die besten Mannschften aus dem Norden Salzburgs mit dabei sein werden. Bis dahin wird noch ausgiebig trainiert, um diese Topleistungen zu wiederholen.

 

photos Fotos 

   
© GymTamsweg 2017