IMG 1071

 

photos Fotos

Exkursion nach Gmünd, 5a, 5b am 28. 9. 2015

Zur liebgewonnenen Tradition ist uns BE-Lehrern die jährliche Fahrt mit den 5. Klassen in die Künstlerstadt Gmünd geworden. In diesem Jahr hatten wir die seltene Gelegenheit, Originalwerke eines der bedeutendsten Künstler der abendländischen Kultur zu sehen: Albrecht Dürer (1471–1528).

Das Aquarell „Der Feldhase“, abgebildet auf vielen Zeichenblöcken, ist wohl jedem Schüler bekannt. Doch Albrecht Dürer war weit mehr als ein Künstler: er war Buchautor und Naturwissenschaftler. Auch wusste er als tüchtiger Geschäftsmann sich und seine Werke geschickt zu vermarkten.

Er schuf eine Holzschnittfolge zur Offenbarung des Johannes „Apocalipsis cum figuris“. Diese 15 Blätter gehören zu den herausragenden Kunstwerken, die am Beginn der Neuzeit entstanden sind; einige dieser Kostbarkeiten waren kurze Zeit in Gmünd zu sehen, bevor sie wieder für viele Jahre in der Dunkelheit gelagert werden müssen.

Weiters konnten wir auf unserem Spaziergang durch das herbstlich-sonnige Städtchen verschiedene KünstlerInnen und Ausstellungen besuchen. Nach dem obligaten Kaffeehaus-Stopp durften wir unseren neu erworbenen Kenntnissen in der Malwerkstätte freien Lauf lassen.

Bis nächstes Jahr in Gmünd!

Friederike Moser / Thomas Kleinberger

   
© GymTamsweg 2017