Am 19. und 20. September machten die Schülerinnen und Schüler der 3C Klasse eine Zeitreise in die Antike und ins Mittelalter. 
Im Freilichtmuseum Petronell wurden sie durch ein römisches Stadtviertel geführt, in dem römisches Leben und römisches Ambiente glaubhaft präsentiert werden. In einem römischen Wohnhaus, der villa urbana und einer römischen Therme erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel Interessantes über Architektur, Mode, Bekleidung, Badekultur,  Hygiene, Ernährung und Brauchtum in der Antike. Außerdem erforschten sie auf spielerische Weise das Amphitheater, wo sie sich mit dem römischen Militärwesen, mit Sport und Fitness und Gladiatorenkämpfen auseinandersetzen. Im Museum Carnuntinum wurden sie über den Wandel zum Christentum informiert.                    
Bei einer nächtlichen Wanderung mit Laternen führte eine „Adelige Dame“ die Jugendlichen bei Mondschein durch die finsteren Gassen der Mittelalterstadt Hainburg durch Stadttore, auf einen Stadtturm, in einen Friedhof und einen Karner. Durch Sagen und schaurige Geschichten wurde dabei die mittelalterliche Vergangenheit zum Leben erweckt.                       
Das reichhaltige Programm hat den Schülerinnen und Schülern gut gefallen, außerdem genossen sie das intensive Zusammensein während der beiden Tage.


photos Weitere Fotos

   
© GymTamsweg 2017