Am 31.3. besuchte der Salzburger Erzbischof Franz Lackner das Bundesgymnasium Tamsweg. In einer Begegnung mit Schülerinnen und Schülern konnten interessante Fragen geklärt werden wie: Was macht so ein Bischof den ganzen Tag? - Welcher Fluss fließt durch Tamsweg? - Außerdem nahm der Bischof bereitwillig Stellung zu Fragen über Zölibat oder Hierarchie in der Kirche. Danach gab es einen kleinen Empfang in der Direktion für das Kollegium, Eltern- und Absolventenverein, bevor der Erzbischof sein Programm mit einem Besuch in der HAK fortsetzte. Danke, Herr Erzbischof, für den netten Besuch am BG Tamsweg!

20170218 192040

Am Samstag, 18. Februar 2017 fand das jährliche Eisstockschießen der Absolventen gegen die Oberstufe statt. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts, schlussendlich aber waren bei allen drei Runden die Absolventen einen Stock/Schuss voraus und gewannen 3:0.

 

 

 mechi

Gym-Absolventin Mehanaz Kabir verbrachte 7 Wochen in Bangladesch, wo sie sich auf Einladung des "district governors" für Projekte im Bereich Klimawandel und Kinderehe engagierte.

 

http://www.start-stipendium.at/plant-future-planting-trees-against-social-issues/

Wir gratulieren unseren Maturantinnen und Maturanten zur bestandenen Reifeprüfung ganz herzlich!

 

DSC 0969 kl  DSC 0978 kl 

IMG 0969 

2016 02 18 991

Am Sonntag, dem 14.02.2016, ging es für die 6A mit dem Bus nach Unzmarkt und weiter mit dem Zug nach Wien. Gut angekommen ging es gleich mit einer interessanten Führung durch den ORF los. Nach diesem anstrengenden ersten Tag fuhren wir zurück zu unserem Quartier in der Brigittenau. Früh starteten wir in den Montag mit einem Ausflug zum Museumsquartier ins Naturhistorische Museum und später bekamen wir noch eine Führung durch das Internationale Zentrum. Anschließend gings mit ein bisserl Verspätung und Chaotik ;) ins Theater wo wir das exzellente Stück „Der nackte Wahnsinn“ anschauten. Am Dienstag besichtigten wir das Technische Museum, in dem man unzählige erstaunliche Versuche durchführen konnte und danach durften wir das Wiener Wahrzeichen, den Stephansdom, in seiner vollen Pracht bewundern. Am Abend kamen wir ins Kabarett Simpl, wo das Tiroler Feinripp Ensemble „Shakespeare reloaded“ aufführte. Am nächsten Tag konnten wir nach dem Kunsthistorischen Museum die Karlskirche und das Belvedere betrachten. „Tatsächlich“ wurden wir von unserer Vera mit Informationen rund um das barocke Wien versorgt.J Danach bekamen wir „Freilauf“, was manch einer nutzte um sich kulturelle Sehenswürdigkeiten Wiens anzusehen, oder es sich im Kino gemütlich zu machen. Die wahrscheinlich spannendste Führung durften wir am Donnerstag genießen- es ging nämlich ins Parlament, wo uns Ernesto einige wissenswerte Dinge beibrachte. Dann schauten wir uns das Wiener Rathaus an und bestaunten das Schloss Schönbrunn, wo wir einige Einblicke in den Lebensstil der Habsburger erhaschten. Nachdem sich alle chic gemacht hatten, fuhren wir -wie gewohnt mit den Öffis- in das Raimund Theater, wo wir das wunderbare Musical „Mozart“ anschauten. Am letzten Tag erfuhren wir noch etwas über Wien um 1900 und fuhren dann mit dem Zug erschöpft aber gut versorgt mit neuen Informationen nach Hause. Was wir von dieser Wienwoche definitiv mitgenommen haben:

15.Mai: Österreichischer Staatsvertrag

13.Mai: Geburtstag von Maria Theresia

1.Mai: Geburtstag von Ernesto

Vielen Dank an alle, die diese Wienwoche so unvergesslich gemacht haben!

Und ein sehr großes Dankeschön auch an unsere Begleitlehrer, Frau Professor Hauer und Herrn Professor Geissler für die Organisation und die freundliche Atmosphäre.

 

photos Weitere Fotos

   
© GymTamsweg 2018