DSCN0727

DSCN0805
Sensationelle Erfolge der Tamsweger GymnasiastInnen

Der 60. Jugendredewettbewerb 2012 in Salzburg war von einem besonders hohen Niveau und einem Teilnehmerrekord gekennzeichnet: Über 300 SchülerInnen nahmen daran teil. Umso herausragender sind die Erfolge der Tamsweger GymnasiastInnen zu werten, die in allen Kategorien punkteten.
In der Kategorie „Neues Sprachrohr“, in der Gruppen bis vier Personen antreten durften, siegte der Maturant Markus Fuchsberger, der übrigens schon zum vierten Mal am Redewettbewerb teilnahm. Ein Team aus der 6. Klasse (Magdalena Pfeifenberger, Hanna Vorreiter, Julia Engel, Kathrin Schlick) landete – wie bereits im Vorjahr – auf Platz 2. In den „Moritaten“, die aktuelle Probleme aufzeigten, demonstrierten sie ihre Vielseitigkeit, ihr musikalisches Talent und ihr gekonntes Zusammenspiel.
Mehanaz Kabir (5. Klasse) gewann die Kategorie „Klassische Rede - mehrsprachig“ mit der Rede „Wer bin ich?“, die sie abwechselnd auf Deutsch und Bengalisch hielt. Auch der dritte Rang in dieser Kategorie ging mit Wout Boerdijk (8. Klasse) an das GymTamsweg.
Ihr Redetalent zeigte wieder einmal Vroni Huber (7. Klasse): Sie erreichte in der „Spontanrede“ den zweiten Platz.
Das hervorragende Gesamtbild der Tamsweger GymnasiastInnen komplettierte Assunta Gappmaier in der „Klassischen Rede für die 8. Schulstufe. Mit ihrer Rede zum Thema „Straßenkinder“ beeindruckte sie Jury und Publikum und erreichte den 2. Platz.

photos Weitere Fotos
   
© GymTamsweg 2017