An unserer Schule wird je nach Bedarf Nachmittagsbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Unterstufe angeboten.

 Ziel der Nachmittagsbetreuung:

  • Lernmotivation und Lernunterstützung
  • Soziales Lernen (Kontakte finden)
  • Kreativität
  • Anregung zu sinnvoller Freizeitgestaltung (Haltungen, Fertigkeiten fördern)
  • Rekreation (Bedürfnis nach Bewegung, Rückzug und Erholung fördern)

 Tagesablauf:

Die Nachmittagsbetreuung schließt an den Vormittagsunterricht an und endet frühestens um 15:45, spätestens um 18:00 Uhr.
Der Betreuungsteil umfasst immer 3 Bereiche:

  • Freizeit (einschließlich Verpflegung – ist gesondert zu bezahlen)
    Mittagessen, Sport, Spiel, ……

  • Individuelle Lernzeit
    Schüler soll Zeit sinnvoll nutzen und selbstständig lernen, z.B.: Hausübungen, vorbereiten auf Prüfungen, Diktate und Tests

  • Gegenstandsbezogene Lernzeit (bezieht sich auf bestimmte Pflichtgegenstände)
    in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik; umfasst insgesamt 3 Wochenstunden, an einem Nachmittag nicht mehr als 1 Stunde.Neben der Lernbetreuung wird also den SchüleInnen ein ausgewogenes Sport- und Freizeitprogramm geboten. Außerdem haben die SchülerInnen die Möglichkeit, das Internet zu nutzen.
    Für die SchülerInnen der ersten Klassen dient die Nachmittagsbetreuung mitunter dazu, den Wechsel von der Volksschule ins Gymnasium zu erleichtern, denn in den täglichen Lernstunden kann auf die individuellen Lernschwächen der SchülerInnen eingegangen werden.

 

Es ist nicht möglich, dass an einem Nachmittag nur gelernt wird!!!

 

Gruppen:

  • Es können Schülerinnen und Schüler klassen –und schulstufenübergreifend zu Gruppen zusammengefasst werden.
  • Eine Betreuungsgruppe umfasst mindesten 15, höchstens 20 SchülerInnen, die für mindestens 3 Nachmittage angemeldet sein müssen. 

Anmeldung:

  • Die Teilnahme ist freiwillig und gilt prinzipiell für 1 Jahr.
  • Die Anmeldung erfolgt gleichzeitig mit der Schulanmeldung bzw. innerhalb einer von der Schulleitung festgesetzten Frist von einer Woche.
  • Man kann das Kind allerdings für einzelne Stunden oder für einen ganzen Nachmittag – z.B.: für Musikstunden – abmelden.

download Download Anmelde-Formular 

Kosten:

  • Setzen sich aus einem Betreuungsbeitrag und dem Verpflegungsbeitrag zusammen.
  • Betreuungsbeitrag: monatlich bis zu 88 € für 5 Nachmittage.
  • Ansuchen um Ermäßigung möglich (Ermäßigungsanträge sind im Sekretariat erhältlich)
  • Verpflegungsbeitrag: sind die Kosten für das Mittagsessen im Schulbuffet.

  

           Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Schulleitung oder informieren sie sich über Internet
           unter https://www.bmb.gv.at/schulen/gts/downloadslinks/gtsf_folder.pdf?5s8yku  - Schule nach Maß.

 

Unser Grundsatz:  Wir wollen durch die Nachmittagsbetreuung die Erziehung des Elternhauses nach besten Kräften ergänzen und die Familie unterstützen aber nicht ersetzen!!

Am GymTamsweg wird besonderes Augenmerk auf die Förderung der verschiedensten Begabungen sowie besonders begabter Schülerinnen und Schüler gelegt.
Viele Überlegungen zur Innovation in Bereichen der Lernorganisation, der inhaltlichen Angebote und der Unterrichtsgestaltung sind Zeichen einer begabungsfreundlichen Lernkultur.

 

SPRACHEN

  • Englisch als Arbeitssprache ab 5. bzw. 6. Klasse in Geografie und Geschichte
  • Fremdsprachendiplome in Englisch und Französisch
  • DELF = Französisches Sprachendiplom
  • Intensiv-Sprachwoche in Englisch mit „native speakers“ in der letzten Ferienwoche
  • Teilnahme an Sprachenwettbewerben in Englisch, Französisch und Russisch auf Landes- und Bundesebene
  • Teilnahme am Redewettbewerb in Deutsch, Lyrikwettbewerb auf Landes- und Bundesebene

 

NATUR UND TECHNIK

  • Chemieolympiade (landesweiter und österreichweiter Wettbewerb)
  • Ablegung des ECDL ( Europ. Computerführerschein)
  • Science Lab – Forscherlabor als unverbindliche Übung in den 2. Klassen
  • Netzwerktechnikkurs
  • Teilnahme am Umweltquiz des Landes Salzburg
  • Diplom im Tastaturschreiben in der 1. Klasse
  • Teilnahme am internationalen Käguru-Wettbewerb in Mathematik
  • Kooperation mit der Industriellenvereinigung mit Workshops zu "Mädchen und Technik"

 

MUSISCHER BEREICH UND PERSÖNLICHKEITSBILDUNG

  • Chor und Spielmusik
  • Bühnenspiel
  • Kommunikation, Präsentation, Rhetorik. Ganzjahreskurs in der 5. Klasse
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten als Vorbereitungskurs für das Verfassen von Fachbereichsarbeiten im Rahmen der Matura
  • Teilnahme an Sozialprojekten ("72 Tage ohne Kompromiss", Teilnahme bei "A letter to the stars",   Hilfe bei Schulentwicklung in Burkina Faso, Unterstützung von Straßenkindern in Ecuador)

 

SPORT UND GESUNDHEIT

  • Teilnahme an Sportwettbewerben landes- und österreichweit
  • Unverbindliche Übung „Trendsportarten“
  • Ausbildung zum „Coach of Body & Health“ mit Zertifikat der Firma HAPIMAG
  • Ausbildung zum „Fitlehrwart“ im Rahmen des Wahlpflichtfaches Sport und Bewegung
  • Erste – Hilfe – Grundkurs (16 Stunden, gültig für Führerscheinausbildung)
  • Ausbildung von Multiplikatoren für Suchtprävention (halten Workshops mit den SchülerInnen unserer Schule sowie in den Hauptschulen des Bezirks)

 

BASISFÖRDERUNG

  • Umstiegshilfen an der Schnittstelle Volksschule - Gymnasium
  • Teambildungsveranstaltungen an der Schnittstelle Unterstufe - Oberstufe
  • Individuelle Lernförderung
  • Gezielte Förderkurse
  • Fördersystem "Schüler helfen Schülern"
Pflichtgegenstände
Klassen und Wochenstunden
      
Summe
5.Kl 6.Kl 7.Kl 8.Kl
Religion 2 2 2 2 8
Deutsch 3 3 3 3 12
1. lebende Fremdsprache (Englisch) 3 3 3 3 12
Latein 3 3 3 3 12
2. lebende Fremdsprache (Französisch) 3 3 3 3 12
Geschichte & Sozialkunde/Pol. Bildung 1 2 2 2 7
Geografie und Wirtschaftskunde 2 1 2 2 7
Mathematik 3 3 3 3 12
Biologie und Umweltkunde 2 2 - 2 6
Chemie - - 2 2 4
Physik - 3 2 2 7
Psychologie und Philosophie - - 2 2 4
Informatik 2 - - - 2
Musikerziehung 2 1 - - 3
Bildnerische Erziehung 2 1 - - 3
alternativ ME oder BE - - 2 2 4
Bewegung und Sport 3 2 2 2 9
+ Wahlpflichtgegenstände - 6 6
Gesamtwochenstundenzahl
ohne Unverbindliche Übungen
31 31 33 35 130
Unverbindliche Übungen (frei wählbar)          
Kommunikation und Präsentation 2 - - - 2
Chemieolympiade 2 2 2 2 8
Chor und Spielmusik 1 1 1 1 4
Bühnenspiel 2 2 2 - 6
Gesundheit und Fitness   2 2 2 6
NEU: Unternehmerführerschein   1 1   2

Wahlpflichtgegenstände:

ergänzende Wahlpflichtgegenstände, die an der Schule angeboten werden:
Russisch (6WSt.), Informatik (6WSt.), Theorie in Sport und Bewegungskultur (6 Wst.), Darstellende Geometrie (4 WSt.)

vertiefende Wahlpflichtgegenstände (2 oder 4 WSt.): alle Pflichtgegenstände mit Ausnahme von "Bewegung und Sport"

Bilingualer Unterricht:

Geographie und Wirtschaftkunde in englischer Sprache 5. – 8. Klasse
Geschichte & Sozialkunde/Pol. Bildung in englischer Sprache 6. – 8. Klasse

Physiklabor:

Eine Physikstunde in der 6. Klasse wird als Laborstunde geführt

Pflichtgegenstände                     
Klassen und Wochenstunden

  
Summe
1. Kl 2. Kl 3. Kl 4.Kl
Religion 2 2 2 2 8
Deutsch 4 4 4 4 16
1. lebende Fremdsprache Englisch 4 4 4 3 15
Latein oder Französisch 4 3 7
Geschichte und Sozialkunde 2 2 2 6
Geografie und Wirtschaftskunde 2 1 2 2 7
Mathematik 4 4 3 3 14
Biologie und Umweltkunde 2 2 1 2 7
Chemie 2 2
Physik 1 2 2 5
Musikerziehung 2 2 2 1 7
Bildnerische Erziehung 2 2 2 2 8
Technisches Werken 1 2 3
Textiles Werken
Informatik 1 1
Bewegung und Sport 4 4 3 3 14
Gesamtwochenstundenzahl
ohne Unverbindliche Übungen
28 30 31 31 120
Unverbindliche Übungen (frei wählbar)
Informatik 1 1 1 3
Forscherlabor 1 1
Netzwerktechnik 1 1 2
Trendsportarten 2 2
Schülerliga Fußball  2  2 4
Chemieolympiade 2  2 
Chor und Spielmusik 1 1 1 1 4
Bühnenspiel  2  2 4

 

Schulform = AHS
Allgemeinbildende Höhere Schule

Unterstufe: 1. - 4. Klasse
Oberstufe: 5. – 8. Klasse

Abschluss mit Reifeprüfung
Studien­berechtigung für alle Universitäten und Fachhochschulen

 

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Latein
  • Russisch
  • Arbeitssprache Englisch in Geografie und Geschichte in gesamter Oberstufe
  • Intensiv-Sprachwoche im Ausland
  • Englisch-Sprachkurs in der letzten Ferienwoche in Unterstufe
  • St. John’s – Partnerschule aus London
  • Sprachzertifikate in Englisch und Französisch
  • Einführung in die Praxis des Wissenschaftlichen Arbeitens
  • Diplom im Maschinschreiben

 

Naturwissenschaft & Technik

  • Mathematik
  • Biologie & Umweltkunde
  • Geografie & Wirtschaftskunde
  • Chemie
  • Physik
  • Informatik 1. bis 8. Klasse
  • ECDL – Computerführerschein
  • EBDL - Unternehmerführerschein in der Oberstufe
  • Chemie-Olympiade
  • Science-Lab (Forscherlabor) in der 2. Klasse
  • Netzwerktechnik-Kurs in der Unterstufe
  • Physik-Labor in 6. Klasse
  • Darstellende Geometrie Wahlpflichtfach
    =Zusatzqualifikation für technische Studien

Kunst & Kreativität

  • Musikerziehung
  • Bildnerische Erziehung
  • Textiles & Technisches Werken
  • Chor
  • Spielmusik
  • Bühnenspiel
  • Kreativ-Projekte in allen Jahrgängen
  • Kooperation mit Museumsverein und Kulturvereinigung

Gesundheit und Sport

  • Keine Stundenkürzungen in Sport und Bewegung
  • Fitness-Pass in Unterstufe
  • Bewegte Pause
  • Trendsportarten in 1. Klasse
  • Fußball-Schülerliga Unterstufe
  • Erste-Hilfe-Grundkurs in 6. Klasse
  • Skikurs und Sportwochen
  • Wahlpflichtfach Sport & Bewegungskultur:
  • Ausbildung zum„Coach of Body & Health“ in Kooperation mit HAPIMAG St. Michael
  • Ausbildung zum „Fitlehrwart“ in Zusammenarbeit mit der Bundessportakademie
  • Kurs Fitness und Gesundheit in Oberstufe

Persönlichkeit & Gemeinschaft

  • Religion
  • Geschichte & Sozialkunde & Politische Bildung
  • Philosophie & Psychologie
  • Kommunikation & Präsentation in 5. Klasse
  • Peers - Suchtprävention
  • Lernhilfesystem „Schüler helfen Schülern“
  • Projektwochen im In- und Ausland
  • Partnerschaften (Buddy-System) – 1. Klasse mit Oberstufe
  • Tutorendienste
  • Nachmittagsbetreuung bei Bedarf
  • Patenschaften für Schulkinder in Burkina Faso
  • Verhaltensvereinbarungen der Schulpartner
   
© GymTamsweg 2017