Landesmeisterschaften Cross Country: BG Tamsweg holte Gold und Silber

IMG 20191017 130859

IMG 20191017 130203

IMG 20191017 131239

photos Alle Fotos

 

download Ergebnisse US

download Ergebnisse OS

Die schnellen Mädchen und Burschen der Unterstufe holten bei den Landesmeisterschaften in Mariapfarr Team-Gold und –Silber.

Salzburgs Schulen lieferten sich bei den Landesmeisterschaften in Örmoos querfeldein über Stock, Stein und Wiese,  spannende Wettkämpfe bis zu dem gefürchteten Zielanstieg des Tischlerbühel. Alle  Läufer/-innen zählten zu den besten ihrer Schule und wollten wissen, wer denn die schnellste Schule in Salzburg wäre. Erfreulicher Weise darf sich das BG Tamsweg dazu zählen. Fünf Athleten pro Mannschaft gingen bei wunderschönem Wetter auf den Rundkurs und die schnellsten vier wurden gewertet.

Ganz besonders gratulieren möchten wir der Mannschaft mit Laura Gugg, Verena Gruber, Sophie Lick und Emely Michael, die einen Landesmeistertitel mit nach Hause nehmen durften. Hervorzuheben ist dabei die Leistung von Laura Gugg, die sich in der Einzelwertung den 2. Platz sicherte. Gleich gefolgt jedoch von Verena (5.), Sophie (10.) und Emely (18.). Mit dieser tollen Leistung qualifizierten sie sich souverän für die Bundesmeisterschaft vom 6. bis 8. November 2019 in Wiener Neustadt.

Die jungen Burschen Peter Wiedemeier (8.), David Höngegger (14.), Benjamin Seifter (15.) und Matthias Briggs (17.) durften nach 3 km den Vizelandesmeistertitel bejubeln. Sie mussten sich nur dem Privatgymnasium St. Rupert geschlagen geben und finishten vor der NMS Mariapfarr. Verstärkt wurden die beiden Teams von Rohrmoser Dominik (21.) und Maria Lerchner (26.) als jeweils fünfte Läufer/-in.

Schwierige Voraussetzungen hatten die Schüler/-innen der Oberstufe, da sie gemeinsam mit den Sportschwerpunktschulen an den Start gehen müssen und auch gemeinsam gewertet werden. Diese Schulen rekrutieren sehr viele ihrer Athleten aus renommierten Laufklubs. Umso höher schätzen wir den Kampfgeist von Antonia Seifter (18.),  Sophia Jäger (22.), Elena Dengg (29.) und Luise Lippert (32.), die sich dieser schwierigen Herausforderung gestellt und mit dem 8. Platz gemeistert haben.

Ein sehenswertes Höllentempo wurde bei den Oberstufenburschen angeschlagen. Matthias Brugger (17.), Tygo Dekker (22.),Jakob Brugger (23.), Paul Schoklitsch(31.) liefen alle am Limit und erkämpften sich den verdienten 6. Platz im Mittelfeld dieses hochklassigen Laufes. Leider wurden beide Oberstufenmannschaften durch krankheitsbedingte Ausfälle geschwächt.

Wir freuen uns, dass wir auch heuer unsere sportbegeisterten Schüler/-innen zu diesem sehr gut organisierten Outdoor Event begleiten durften und sind wirklich stolz auf ihre Leistungen.

Den Unterstufenmädchen wünschen wir alles Gute für die Bundesmeisterschaft. Auf jeden Fall ist es eine Ehre Salzburg vertreten zu dürfen und es wird  ein unvergessliches Erlebnis werden.

„Keep on running“, damit wir auch in den nächsten Jahren gemeinsam spannende Sporttage verbringen können.

Herzliche Gratulation den Crossläufer/-innen!

Schul Olympics Bundesmeisterschaft Cross Country

IMG 20191111 WA0012

IMG 20191111 WA0016

photos Weitere Fotos

youtube Video

300 Crossläufer/-innen kämpften um den Titel

Müde aber zufrieden kehrten unsere fünf Unterstufenmädchen am Freitag von der Bundesmeisterschaft Cross Country aus Wiener Neustadt zurück. Müde, weil es einerseits eine körperlich extrem anstrengende Herausforderung war und andererseits musste natürlich das Erlebte am Abend intensiv nachbesprochen werden. Zufrieden, weil ein sechster Platz unter zehn Teams eine wirklich ansprechende Leistung ist.

Auf dem riesigen Gelände der ältesten Militärakademie der Welt wurde ein Rundkurs ausgeflaggt, der eher flach angelegt aber durch drei künstlich aufgeschüttete Erdhügel doch ein wenig ungewöhnlich zu laufen war. Mit den kurzen aber extrem steilen Anstiegen auf  rutschigem Untergrund wurde die 1 km Rundstrecke, die zweimal durchlaufen werden musste, dann doch eine echte Herausforderung.

Geoffrey Githuku Chege und Simon Kamau Nijeri – zwei kenianische Läufer des Teams run2gether - begleiteten die Schüler/-innen und standen für Tipps zur Verfügung. Danach startete eine 1000m Challenge. Eine 10 x 100m Staffel der Schüler/-innen lief gegen die zwei Kenianer. Bereits nach zwei Runden konnten die kenianischen Läufer das Sprinttempo der Schüler/-innen nicht mehr halten und mussten sich am Ende mit ca. 200 m Rückstand geschlagen geben. Die Eröffnungsfeier am Abend, die im wunderschönen Innenhof der Burg zu „Wiener Neustadt“ stattfand, musste leider wegen starkem Regen vorzeitig abgebrochen werden.

Dafür war das Wetter am Wettkampftag für den Laufbewerb optimal. Inmitten fünfzig Starterinnen kämpfte sich Laura  Gugg als 14. und somit schnellste unserer Mannschaft ins Ziel. Verena Gruber (30.), Emely Michael (32.) und Maria Lerchner (37.) reizten ihre Leistungsgrenzen völlig aus und sicherten sich gemeinsam als Mannschaft den sechsten Platz. Sophie Lick wurde als fünfte Läuferin noch 38. Damit hat das BG Tamsweg unser Bundesland Salzburg, in diesem hochklassigen Rennen, mehr als würdig vertreten.

Bundesmeister wurde Tirol vor Kärnten und dem Burgenland.

Mit der feierlichen Siegerehrung am Abend, die durch tänzerische und akrobatische Showeinlagen perfekt umrahmt wurde, endeten dann diese wirklich großartig organisierten Schulolympics.

Cross Country Bezirksmeisterschaft 2019

IMG 20191003 113331

IMG 20191003 113234

IMG 20191003 121555

 

photos Alle Fotos

 download Ergebnisse (pdf)

Wir freuen uns und sind gleichzeitig stolz, von sensationellen Laufleistungen unserer Schüler/-innen berichten zu dürfen. Herausfordernde Windverhältnisse und sehr kühle Temperaturen brachten unsere 44  Unterstufen- und 11 Oberstufenschüler/-innen am 3. Oktober an ihre Belastungsgrenzen. Aufgrund der Umbauarbeiten am Sportplatz inMariapfarr, wurde der CC-Lauf heuer nach Örmoos (ehemalige Panoramaloipe) verlegt. Die neu organisierten Laufstrecken beinhalteten alles, was im Querfeldeinlauf gefordert wird, von Asphalt- und Schotterpassagen bis hin zu „Waldwegerln“ und eben querfeldein über Wiesen. Aufgrund der Lauflänge waren diese aber um einiges anspruchsvoller als in den letzten Jahren.

Umso mehr freuen wir uns, dass der sportliche Einsatz unserer Schüler/-innen mit tollen Erfolgen belohnt wurde. Vier Mannschaften aus den Lungauer Schulen hatten die Möglichkeit, sich für die Landesmeisterschaft am 17.10.2019, die heuer auch in Mariapfarr stattfindet, zu qualifizieren und 2 davon kommen nun aus dem BG Tamsweg.

Die Mädchen der 1./2. Klasse feierten einen Sieg durch Nikoleta Zehner und einen dritten Platz ihrer Schwester Natalia, 4. Lena Maier, 5. Anna Schaffer und 8. Vanessa Dominik.

Die Burschen dieser Altersgruppe durften mit Jakob Dengg (3.Rang) aufs Podest, 4. David Wieland, 5. Niklas Gautsch, 7. Ben Schoklitsch und 9. Thomas Bauer.

Mit den Platzierungen 2 bis 6 schafften die Schülerinnen der 3./4. Klasse die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Zweite wurde Laura Gugg gefolgt von Emely Michael, Sophie Lick, Verena Gruber und Marlene Hönegger.

Die Burschen dieser Altersgruppe waren leider nur mit jüngeren Schülern aus den dritten Klassen am Start und erreichten mit David Hönegger 7. und Benjamin Seifter 8. zwei Top Ten Plätze.

Die Mädchen der Oberstufe schafften mit den Rängen 2. Anna-Maria Gruber, 3. Antonia Seifter, 5. Sophia Jäger, 6. Elena Dengg und 8. Luise Lippert die LM Qualifikation.

Für die Oberstufen Burschen reichten der dritte und vierte Platz der Brüder Matthias und Jakob Brugger, ein 11. Platz durch Tygo Decker und der 14. Von Moritz Thomaser für den Vizebezirksmeistertitel und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften.

Wir gratulieren jedoch allen Läufer/-innen, die sich dieser sportlichen Herausforderung gestellt und diese bravourös gemeistert haben.

Neue Rettungsschwimmer

Rettungsschwimmer 1 JB 19

Rettungsschwimmer 2 JB 19

Er ist Grundlage für die Begleitung von Sommersportwochen bei der die Schüler auch ohne rechtliche Bedenken in den See springen dürfen. Er ist Grundlage für den Ferienjob als Bademeister im Schwimmbad oder Guide im Outdoor-Parc. Er ist Grundlage für ein gutes Gefühl im Notfall, und sicheres Agieren wenn es drauf ankommt.

Die Rede ist vom Retterschein, oder der Ausbildung zum österreichischen Rettungsschwimmer. 12 Kollegen/innen und Schüler/innen haben sich zur Ausbildung angemeldet, 8 konnten die Prüfung zum Rettungsschwimmer erfolgreich ablegen. Neben der Verbesserung der eigenen Schwimmtechnik steht vor allem das Retten von Schwimmern in Notsituationen im Focus der Ausbildung. Rettungsgriffe, Bergen oder an Land bringen und die Notfallmaßnahmen werden geschult. Über spezielle Unfallsituationen im Wasser und die Selbsthilfe bei persönlichen Gefahrensituationen müssen die Teilnehmer eine theoretische Prüfung ablegen. Befreiungsgriffe bei panischem Festklammern des Unfallopfers, sowie der Einsatz verschiedener Rettungsgeräte wie Wurfsack, Rettungsboje oder Gurtretter werden auch praktisch trainiert. Besonders viel Eigenkönnen wird den Teilnehmern beim Tauchen und Springen abverlangt. Der Kopfsprung vom 3m Turm stellt genauso wie das Tauchen einer Länge von 25m und das dreimalige Tieftauchen in 4,5m Tiefe eine persönliche Herausforderung dar. Die kombinierte Rettungsübung mit einem realistischen Unfallszenario im Schwimmbad bildet den Abschluss der ca. 3-stündigen Prüfung.

Wir gratulieren herzlichst Kollegin Marlene Klampferer, Markus Mauser und Herwig Hutegger von der NMS Mariapfarr, Meike Noack, Anna-Maria Gruber, Christina Eissner, Jakob Brugger und Finn Rossberg alle Schüler der 6. Klassen zur bestandenen Prüfung.

Die Ausbildung zum Rettungsschwimmer ist die Basis, ständiges Training und die Liebe zur Bewegung im Wasser halten uns einsatzbereit.

 

Vizelandesmeistertitel Active Kids

Wieder einmal Zweiter, wieder einmal unglaubliche Stimmung, wieder einmal tolle Gruppendynamik und Stärkung der Klassengemeinschaft, wieder einmal ganz viele persönliche Bestleistungen. Die Active Kids Landesmeisterschaften in Saalfelden waren für die zwei qualifizierten Klassen der 2C und 2B wieder ein unvergessliches Erlebnis, um in Schülerworten zu sprechen „Voi cool“!!

Der folgende Wordrap der Schüler während der Heimfahrt in den Lungau beschreibt sicher sehr gut die Eindrücke bei den Landesmeisterschaften:

lustig – nice – cool – anstrengend – ausgepowert – spannend – aufregend – neu – „ i war no nie bei Landesmeisterschaften“ – nass – megageil – keine Schule – tolle Sportstätten – perfekte Stimmung – laut – super Anfeuerung – nervös – „ i bin no nia zwoamoi auf de Stangen aufe kema“ – schwitzig – coole Location

Warum machen wir als Schule immer wieder beim Vielseitigkeitswettbewerb (Active Kids) mit?
1) …. weil wir eine möglichst umfassende und vielseitige Sportausbildung unseren Schülern bieten wollen, mit klaren - gestaffelten Zielen.

2) …. weil wir durch das gemeinsame Sporteln beim Klassenbewerb – „Jeder Punkt zählt!“ - die Gemeinschaft und das gegenseitige Helfen und Mitfiebern erlebbar machen, und so alle motivieren wollen Sport zu betreiben

Herzliche Gratulation der 2C zu Platz 2 mit 1.804 Punkten, und der 2B zu Platz 6 mit 1.691 Punkten. Insgesamt nahmen 231 Schüler an den Landesmeisterschaften teil. Drei Schüler schafften es alle 30 Punkte zu erreichen, darunter als einziger Bub Felix Berger aus der 2C-Klasse.