Tolle Ergebnisse beim Mathematik PANGEA-Wettbewerb

 

pangea

Die Schülerinnen und Schüler des GymTamsweg haben "Mathematik im Blut" - das erkennt man an den tollen Leistungen beim diesjährigen PANGEA-Wettbewerb!

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten hat das Pangea-Organisationsteam beschlossen, die Finalveranstaltung am 09.05.2020 abzusagen. Deshalb zählen als Endresultate die Ergebnisse der Vorrunde - die landes- und bundesweiten Top10-Ergebnisse unserer Schule lauten wie folgt:

1. Platz und Landessieger:  Paul Dorfer (6A), bundesweit 4.

4. Platz landesweit: Baier Michael (2C), Steinwender Thomas (1A)

5. Platz landesweit: Schitter Julia (4A)

6. Platz landesweit: Pacher Thomas (2B), Strasser Michael (5B)

7. Platz landesweit: Golaszewska Elizabeth (6A)

8. Platz landesweit: Gaál Máté (5B), Netzker Chiara (2A)

9. Platz landesweit: Premm Clara (4A)

 

Herzliche Gratulation! Die Schulsiegerehrung mit den schulinternen Top3-Gewinnern wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Alle Ergebnisse bzw. die Zugangsdaten zur Ergebnisabfrage können bei den Mathematik-Lehrern eingeholt werden (einfach ein kurzes Mail schreiben).

Universität trifft Schule

ideaslab 1

ideaslab 2

Wie die virtuelle Welt der realen Welt helfen kann…

Ganz im Zeichen der Geoinformatik standen die ersten beiden Stunden des 28.01.2020 für die 8a Klasse. Geoinformatik beschäftigt sich mit raumbezogenen Informationen und deren Analyse und Vernetzung. Der Vortrag von Prof. Dr. Bernd Resch vom ideas:lab Salzburg zeigte, wie mit neuen Technologien versucht wird, Informationen der virtuellen Welt für die reale Welt zu nutzen. So wird beispielsweise mit Hilfe von öffentlich zugänglichen Informationen sozialer Netzwerke wie Twitter, Facebook oder Instagram versucht, die besonders stark betroffenen Gebiete einer Naturkatastrophe auszumachen. Die Aktivität auf sozialen Netzwerken in bestimmten Regionen kann Aufschluss darüber geben, wie stark die jeweilige Region von der Katastrophe betroffen ist. Der Vorteil an dieser Technologie: Sie ist viel zeitnaher und aktueller wie zum Beispiel Satellitenbilder. Derartige Technologien könnten in Zukunft auch helfen, Flüchtlingswellen wie 2015 vorherzusagen und somit zu besserer Vorbereitung in solchen Situationen dienen und humanitäre Katastrophen dieser Art vermeiden.

Dies ist nur einer vieler Anwendungsbereiche der Geoinformatik, welche uns in diesen zwei Stunden näher gebracht wurde. Abgerundet wurde der Vortrag mit der Möglichkeit Virtual-Reality-Brillen aufzusetzen und auszuprobieren.

Sehr erfolgreiche „Nacht der Mathematik“

IMG 8453

 langenacht m

Am 12. Dezember nahmen die Schülerinnen und Schüler der 2C und 3B bei der „Nacht der Mathematik“ teil. Statt einen ruhigen Abend zuhause zu verbringen, versuchten die beiden Klassen und mehr als 1700 weitere Schüler aus Österreich und Bayern 16 Mathematik-Aufgaben rund ums Thema Weihnachten möglichst schnell zu lösen. Dabei ging es nicht nur um Rechenfertigkeiten, es mussten auch Bastelaufgaben gelöst und Hieroglyphen entschlüsselt werden.

Beide Klassen nahmen das erste Mal an diesem besonderen Wettbewerb teil und wurden gleich mit hervorragenden Platzierungen belohnt: Die 3B gewann die Kategorie „3./4. Klasse“, die 2C belegte den tollen 2. Platz in der Kategorie „1./2. Klasse“. Gratulation!

Beide Klassen erhielten zur Belohnung von den Veranstaltern kleine Sachpreise – die 3B gewann bei der Auslosung auch noch den Hauptpreis: einen Halbtag im „Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land“!
Als „Draufgabe“ durften beide Klassen auch noch an diesem Abend in der Schule übernachten – stellt sich die Frage, worüber sich die Schüler mehr freuten…

 

 

 

Hallo, wir sind die 3D-Drucker!

Seit ungefähr 3 Wochen ist unsere Schule stolzer Besitzer von zwei tollen 3D-Druckern! Vielen, vielen Dank an den Elternverein für die großzügige Übernahme der Anschaffungskosten!

Zurzeit kommen die Drucker in den beiden Wahlpflichtfachgruppen Darstellende Geometrie 6./7. Kl. zum Einsatz, wo die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen zuerst auf Papier skizzieren, dann in einem CAD-Programm (Microstation) modellieren und zum Abschluss im 3D-Drucker "drucken" lassen. Im Sommersemester erfolgt u.a. ein jahrgangsübergreifendes Projekt mit technischem Werken zusammen.

Dr. Hans-Riegel Preis an Joseph Dorfer

48758087813 26bccc5ee4 k

48758397581 39807d357c b

48758396721 e1c8c21774 b

Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die DR. HANS-RIEGEL-FACHPREISE im Bundesland Salzburg für Vorwissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich Naturwissenschaften und Technik. Zu den Preisträgern in der Kategorie „Mathematik“ zählt auch Joseph Dorfer vom BG Tamsweg mit seiner Arbeit „Mathematische Sicherheit von Codes. Eine Analyse bewährter Chiffren anhand ihrer kombinatorischen Möglichkeiten“.

(Fotonachweis © PLUS/Michael Namberger)