Nach 18 Jahren war es am 28. September wieder so weit, die Erde schob sich zwischen die Sonne und den Mond und verursachte einen so genannten Blutmond. Das Besondere an diesem Blutmond war, dass dieser sich gleichzeitig mit einem im Volksmund „Supermond“ bezeichnetem Phänomen ereignete. Dieser Supermond tritt ein, wenn der Mond sich am erdnächsten Punkt des Jahres befindet, er ist hierbei etwa 30.000 Kilometer näher an der Erde als sonst (Erdumfang = 40.000 Kilometer). Der Mond befindet sich also in einer Distanz von ca. 350.000 Kilometern zur Erde. Dies lässt den Mond um 14% größer wirken.

Herr Professor Geissler nahm sich für einen kleinen Teil seiner Schüler die Zeit diese Spektakel zu beobachten. Dafür möchte ich ihm danken.

 planetenlehrpfad

Der erste Planetenlehrpfad wurde 2005 an der Mur errichtet. Nach 10 Jahren bedurfte er einer dringenden Sanierung. Im Rahmen der Überarbeitung im Juli 2015 wurde der Lehrpfad von der Mur an die Taurach verlegt. Auf einer Länge von einem Kilometer stehen dort – beginnend in der Mehlhartlau – die Planeten mit Schautafeln. Die Neukonzipierung übernahm wieder Prof. Geißler mit der 6A-Klasse in Zusammenarbeit mit der Firma Ritzer.

 

RTS-Beitrag zur Eröffnung des Planetenlehrpfads

Bezirksblatt

 

Sofi2015klein  Die partielle Sonnenfinsternis über Österreich war auch am GymTamsweg ein Highlight. Die Sonnenfläche wurde bis zu 63% vom Mond verdeckt. Genau während der großen Pause erreichte die Sonnenfinsternis ihren Höhepunkt; so konnten die Schüler das Spektakel mit "Sofi"-Brillen, Silberfolien und Schweißerblenden live mitverfolgen.
Ein Schüler hat sich auf das Ereignis ganz besonders vorbereitet: Othmar Ortner (6A) nahm extra seine 4kg schwere Profikamerausrüstung mit – 5 Schichten einer Rettungsdecke schützten die empfindliche Kameralinse vor der intensiven Sonneneinstrahlung.

soma  Nach einigen Jahren Pause gibt es seit diesem Schuljahr endlich wieder eine DG-Gruppe in den 7. Klassen!

In einer Doppelstunde beschäftigten wir uns mit dem sog. SOMA-Würfel - einem Würfel, der aus 7 Einzelteilen zusammengesetzt werden muss.

Thomas Ruf (7B) gestaltete dazu einen coolen Videoclip:

IMG 9664Web 

Auch heuer nutzten wieder viele Schüler die Möglichkeit der unterrichtsbegleitenden Ausbildung zum Europäischen Computerführerschein (ECDL). Vor kurzem wurden die Zertifikate von Direktor Dr. Klaus Heitzmann an die Schüler der 5. und 6. Klassen übergeben. Herzliche Gratulation allen Absolventen.

Im BG Tamsweg gibt es zwei Möglichkeiten die ECDL-Ausbildung zu absolvieren bzw. die 7 Modulprüfungen abzulegen. Einstieg in der 2. oder 3. Klasse im Freigegenstand Informatik mit Abschluss in der 5. Klasse, oder Beginn in der 5. Klasse im Unterrichtsgegenstand Informatik mit Abschluss in der 6. Klasse.

   
© GymTamsweg 2018