schulwettbewerb umwelt Auch dieses Jahr nahmen wir wieder am großen Salzburger Schulwettbewerb teil. Das Thema, mit dem sich die 4A und 4C Klasse dieses Jahr beschäftigten, lautete „Einfach UmWeltspitze! Heute schon(en). An morgen denken“. Drei Gruppen konnten Preise erringen. Die Bilder „Es spitzt sich zu“ von Vanessa Meissniter, Andreas Hinterberger, Victoria Gell und Alexander Bauer (4A), „Schonwaschgang“ von Fabiola Olsacher, Mercede Azizbaig Mohajer, Lotte Trausner und Assunta Gappmaier (4A) und „Wo würden Sie lieber l(i)eben“ von Rebeca Gahr, David Siebenhofer und Eva-Maria Feiel (4C) kamen in die Endausscheidung. Nach einer spannenden Siegerehrung in Salzburg stand fest, dass das Plakat „Wo würden Sie lieber l(i)eben“ den ersten Platz errungen hatte.

Nach einem Bio-Buffet fuhren wir froh über unseren Erfolg und mit dem Preisgeld im Gepäck wieder nach Hause zurück.

{phocagallery view=category|categoryid=77|limitstart=1|limitcount=0}

IMG 2765 2 Landessiege an Gymnasium Tamsweg

Nachdem Mitte März der internationale Känguru-Wettbewerb der Mathematik durchgeführte worden war, bei dem in Österreich fast 200.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen hatten, wurden in der vergangenen Woche die Landessieger in Salzburg geehrt. Das Gymnasium Tamsweg hatte mit zwei Landessiegen besonders gut abgeschnitten
In der Kategorie „Kadett“ (7. Schulstufe) erreichte Maximilian Laßhofer (3A) aus Mariapfarr  den 1. Platz und damit den Landessieg. In der Kategorie „Junior“ (9. Schulstufe) wurde Nikola Petrovic (5G) aus St. Michael  landesweit Fünfter. Einen weiteren Landessieg holte Markus Fuchsberger (8B) aus Göriach  in der „Kategorie Student“ (12. Schulstufe), Dritter wurde Gerald Ferner (8B) aus Tamsweg .

DSCN8917 Heuer fand von 14. bis 16. Mai der Chemieolympiade- Landeswettbewerb im BG/BRG Hallein statt. Eine tapfere Schülerin (Veronika Huber, 7a) und zwei tapfere Schüler (Kilian Gappmaier und Andreas Ramsbacher, beide 7a) stellten sich den schwierigen chemischen theoretischen und praktischen Herausforderungen des Wettbewerbs. Während die Chemielehrer hart arbeiten mussten (Vorbereitung, Korrektur), fanden die Schüler Gott sei Dank auch Entspannung beim guten Essen in Bad Vigaun sowie beim gemütlichen Beisammensein an den Abenden vor bzw. nach dem Wettbewerb. Wir gratulieren Vroni zum 13. Platz- sie konnte bei der Siegerehrung am 16. Mai noch einen Buchpreis mit nach Hause nehmen. Zum 15. Platz gratulieren wir Kilian und Andreas zum 18. Platz. HERZLICHE GRATULATION!!

photos Mehr Fotos

DSCN8922
IMG 3284 Am 23. April stellten sich 9 tapfere Chemieolympioniken dem Kurswettbewerb der österreichischen Chemieolympiade. Nach beschwerlicher Theorie und bösen Tüpfelbeispielen ging Vroni Huber als Siegerin hervor. Den zweiten Platz belegte Andreas Ramsbacher knapp vor Kilian Gappmaier. Alle drei Schüler der 7a- Klasse. Diese drei dürfen das BG Tamsweg auch beim Landeswettbewerb in Hallein von 14. -16.Mai vertreten. Wir wünschen ihnen dazu VIEL GLÜCK!

photos Weitere Fotos

IMG 3155
DSCN0493 Die SchülerInnen der 4c-Klasse bekamen in der Mathematikstunde am 16.4.2012 folgende Aufgabenstellung: Aus 5 Blatt Papier, einer Rolle Tixo und einem Luftballon sollte ein Flugobjekt gebastelt werden, das ein rohes Ei sicher vom ersten, zweiten und dritten Stockwerk auf die Terrasse befördert. In Gruppenarbeit entstanden die fantasievollen und technisch ausgeklügelten Eierflugkörper, die dann auch dem interessierten Publikum präsentiert wurden. Bei der Flugshow zeigte sich, dass nicht alle Eier den Flug bzw. Sturz in die Tiefe „überlebten“. Der Prototyp „Eialbomber“, konstruiert von Natalie, Manuela, Florian und Philipp, erwies sich als siegreiches Modell. Sogar nach dem Flug vom dritten Stock aus erlitt das rohe Ei keinen Schaden. Ein Lob allen Technikerinnen und Technikern!

photos Fotos
 
   
© GymTamsweg 2018