038

Wie schon seit sechs Jahren ist die letzte Ferienwoche am Gymnasium der englischen Sprache gewidmet. Die Kombination von Englisch und Sport jedoch gab es heuer zum ersten Mal.
Das junge dynamische Team von ABCi, der Amerikaner Frank Carle und der Australier Ben Stone, begeisterte 32 SchülerInnen der 3. Klassen mit ihrem abwechslungsreichen methodischen Konzept, das spielerische Aktivitäten, sowie Aussprache- und Kommunikationstraining, eine Einführung in verschiedene Sportarten und szenisches Spiel umfasste.

photos Weitere Fotos

118
  Als Abschluss des Literaturprojekts „Prix des lycéens autrichiens 2012“, bei dem eine Französischgruppe der 7AB im Laufe dieses Schuljahres mitgemacht hatte, gab es am 24. April in Graz die feierliche Überreichung des Preises an die Gewinnerin, die französische Autorin Marie-Florence Ehret. Im Rahmen ihrer Österreichtour war sie im Jänner bereits in der Schulbibliothek des Gymnasiums Tamsweg zu Gast gewesen und war den SchülerInnen für Fragen zu ihrem Werk „Faim de vie“ zur Verfügung gestanden.
Nach der offiziellen Begrüßung stellten die Mitglieder der Bundesjury, bestehend aus SchülerInnen verschiedenster österreichischer Schulen, die sich an dem Projekt beteiligt hatten, noch einmal die vier Werke der französischen Autoren vor und gaben dann den Sieger bekannt. Das Gymnasium Tamsweg wurde erfolgreich von Sarah Pennauer vertreten.
photos Weitere Fotos
 
DSCN0727

DSCN0805
Sensationelle Erfolge der Tamsweger GymnasiastInnen

Der 60. Jugendredewettbewerb 2012 in Salzburg war von einem besonders hohen Niveau und einem Teilnehmerrekord gekennzeichnet: Über 300 SchülerInnen nahmen daran teil. Umso herausragender sind die Erfolge der Tamsweger GymnasiastInnen zu werten, die in allen Kategorien punkteten.
In der Kategorie „Neues Sprachrohr“, in der Gruppen bis vier Personen antreten durften, siegte der Maturant Markus Fuchsberger, der übrigens schon zum vierten Mal am Redewettbewerb teilnahm. Ein Team aus der 6. Klasse (Magdalena Pfeifenberger, Hanna Vorreiter, Julia Engel, Kathrin Schlick) landete – wie bereits im Vorjahr – auf Platz 2. In den „Moritaten“, die aktuelle Probleme aufzeigten, demonstrierten sie ihre Vielseitigkeit, ihr musikalisches Talent und ihr gekonntes Zusammenspiel.
Mehanaz Kabir (5. Klasse) gewann die Kategorie „Klassische Rede - mehrsprachig“ mit der Rede „Wer bin ich?“, die sie abwechselnd auf Deutsch und Bengalisch hielt. Auch der dritte Rang in dieser Kategorie ging mit Wout Boerdijk (8. Klasse) an das GymTamsweg.
Ihr Redetalent zeigte wieder einmal Vroni Huber (7. Klasse): Sie erreichte in der „Spontanrede“ den zweiten Platz.
Das hervorragende Gesamtbild der Tamsweger GymnasiastInnen komplettierte Assunta Gappmaier in der „Klassischen Rede für die 8. Schulstufe. Mit ihrer Rede zum Thema „Straßenkinder“ beeindruckte sie Jury und Publikum und erreichte den 2. Platz.

photos Weitere Fotos
039  Am 8. März 2012 fand am WIFI in Salzburg der alljährliche Fremdsprachenwettbewerb aus Englisch statt. Bei einem Teilnehmerrekord von 72 Kandidaten stellte sich das BG-Tamsweg mit 17 Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klassen der 12-köpfigen Jury.
Christina Weichselbaumer (7A), Veronika Huber (7A) und Joshua Stock (8B) stiegen in die Zwischenrunde auf, Christina Weichselbaumer schaffte es ins Finale und wurde ausgezeichnete Dritte. Neben ihrer beeindruckenden sprachlichen Leistung werden wohl ihre sichtbare Freude an der Sprache sowie ihre lebhaft-charmanten Diskussionsbeiträge in Erinnerung bleiben.

photos Weitere Fotos

091
Im Rahmen des Literaturprojekts „Prix des Lycéens Autrichiens 2012“ , organisiert vom Institut Français de Vienne, kam die französische Schriftstellerin Marie-Florence Ehret am Donnerstag, den 15.12.2011 nach Tamsweg und stand den SchülerInnen der 7A und 7B für Fragen zu ihrem Roman „Faim de vie“ zur Verfügung.

{phocagallery view=category|categoryid=56|limitstart=0|limitcount=0|imageshadow=shadow1}
   
© GymTamsweg 2018