Neuer Gymsong ;)
Redewettbewerb 2021
Schräge Vögel 7A
Zu Uromas Zeiten...
Top Secret

Jausensackerl statt Plastikmüll

jausensackerl In GWK haben wir, die 1A, einen Plastik-Check gemacht. Dabei haben wir untersucht, wo Plastik verwendet wird, welche Spielsachen aus Plastik sind, welche Lebensmittel in Plastik verpackt sind, uvm. Zum kreativen und ökologischen Abschluss haben wir Jausensackerl aus Papier gestaltet.

3D Druck – Vogelhaus-Modelle

Das Thema „Digitalisierung“ wird die Zukunft von uns allen immer mehr und mehr prägen. Daher haben wir uns gemeinsam mit Frau Prof. Lüftenegger dazu entschlossen im DG-Unterricht Vogelhäuser zu entwerfen - zuerst klassisch mit Bleistift und Papier, dann in einem CAD-Programm am Computer. Anschließend wurden die Modelle mithilfe der beiden schuleigenen 3D-Drucker ausgedruckt und von uns zusammengebaut.

Beim Entwerfen waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt - Form, Größe und Farbe konnten ganz nach dem Geschmack der/des DesignerIn gestaltet werden. Die einzige Einschränkung war die Größe der 3D-Druckplatte...

Ulrich P. Rosian (7A)

 

Absolventenvortrag - Biomedizinische Analytik

Jana Strahlhofer (Maturajahrgang 2019) informierte vor den Herbstferien interessierte SchülerInnen und Schüler aus den 7. und 8. Klassen über ihr Studium Biomedizinische Analytik:

Exkursion der 3A-Klasse ins „Saumoos“

Nach einer einstündigen Information über einen besonderen Lebensraum und ihre Bewohner,   durften wir am 30. September mit Mag.a Clara Leutgeb das Saumoos in St. Michael erkunden.

Ausgestattet mit Ferngläsern und einem Teleskop wanderten wir entlang des „eNature Point Saumoos“, wo wir gleich zu Beginn großes Glück hatten und einen bereits selten gewordenen Gast, ein Braunkelchen, beobachten konnten. Dabei erfuhren wir von unserer Betreuerin Clara Wissenswertes über diesen kleinen Bodenbrüter, der sich hier vermutlich noch große Energiereserven, bestehend aus Insekten, Spinnen und kleinen Würmern holen muss, um sich so auf den bevorstehenden Langstreckenflug in sein Winterquartier, die afrikanische Savanne, vorzubereiten.  Einen typischen Vertreter der Laubsänger, den Zilpzalp, konnten wir zwar nicht sehen aber sein monotoner Gesang, der tatsächlich wie „ zilp zalp zilp zalp“ klingt, begleitete uns auf unserem Weg. Auch Krähen und Stockenten konnten wir zu dieser Jahreszeit antreffen und durch unsere Ferngläser beobachten.

Im weiteren Verlauf unserer Wanderung durchs 43 Hektar große Saumoos wurden wir auf die tiefen Gräben hingewiesen, die die letzten Zeugen für den Torfstich darstellen. Noch in den 1960er Jahren wurde der nährstoffarme, stark saure Hochmoortorf als Streu in den Ställen der Lungauer Bauern verwendet.

Am Ende unserer Exkursion war es uns möglich, die charakteristische Bulten- und Schlenkenlandschaft dieses über 7000 Jahre alten Latschenhochmoores zu sehen.

Die 3A-Klasse bedankt sich bei der Schutzgebietsbetreuerin Mag.a Clara Leutgeb für diesen interessanten und lehrreichen Ausflug!

 

In Zeiten wie diesen die Sonne genießen - Die 3A im Saumoos und am Lasaberg

made by Frau Prof. Schweiger

logo biosphaere lungau schwarz

expertschule mint guetesiegel2020
kunstaktiv 2019 Logo Gold 2019 2022