Burkina Faso Patenschaften
Plakatspirale

Portfolio – Projektarbeit – Profitipps: Medien- und Zeitungsprojekt in der 5B

Karin Bauer1

 

Zeitunglesen ist ein Kulturgut, das leider zunehmend an Bedeutung verliert. Um diesem Trend entgegenzuwirken, setzte sich die 5B ab Mai intensiv mit der Zeitungs- und Medienlandschaft in Österreich auseinander. Die Schüler:innen bekamen pro Woche vier unterschiedliche Tages- bzw. Wochenzeitungen zum Lesen, Arbeiten und Analysieren. Im Rahmen eines Zeitungsportfolios konnten sie an ihrer Medienkompetenz arbeiten, indem sie Zeitungen kritisch verglichen, Berichte sprachlich und inhaltlich analysierten und die unterschiedlichen meinungs- bzw. tatsachenbetonten journalistischen Darstellungsformen näher kennenlernten. Auch der Stellenwert der Medien als „vierte Macht“ in dieser gesellschaftlich und politisch turbulenten Zeit wurde dabei diskutiert.

Als Abschluss dieser zeitintensiven Portfolioarbeit wurde es uns durch das Projekt MISCHA (Medien in Schule und Ausbildung) ermöglicht, die Standard-Journalistin Karin Bauer über Zoom in unseren Unterricht einzuladen. Frau Bauer erzählte uns von ihrem beruflichen Werdegang von der Matura bis zur Leitung des Ressorts „Karriere“, den Stolpersteinen, die sie im Laufe ihrer Karriere überwunden hat und machte den Schüler:innen Mut, ihren eigenen Weg zu gehen. Auch ihre persönlichen Schwerpunkte in der Berichterstattung während der Pandemie erläuterte Frau Bauer und teilte den Schüler:innen ihre persönlichen Lernergebnisse aus dieser Zeit mit. „Habt eine eigene Meinung, steht dazu und seid bereit, diese nachvollziehbar zu argumentieren.“, ein Tipp, den sie den Schüler:innen (nicht nur für den Deutschunterricht) mitgab.

Hier ein paar Meinungen der Schüler:innen zum Interview mit dem Journalismus-Profi:

  • Man kann durch den Job als Journalist:in so viel aus verschiedenen Bereichen lernen, hauptsächlich geht es auch darum, sich selbst auszuprobieren.
  • Frau Bauer war richtig authentisch und hat uns mit ihrer natürlichen Weise viel über ihren Beruf und Karriere im Allgemeinen nähergebracht.
  • Berufliche Umwege sind okay – harte Arbeit zahlt sich immer aus – Fehler lassen sich nicht immer vermeiden, man sollte daraus lernen.

Ausgezeichnete VWA

Nesibe Seyda Colak hat mit ihrer VWAMethoden der Propaganda von Kaiser Augustus und dem türkischen Präsidenten Erdogan – ein Vergleich“ an dem VWA-Wettbewerb im Bereich Geschichte und Politische Bildung der KPH Wien/Krems teilgenommen und bundesweit den hervorragenden 3. Platz belegt. Herzliche Gratulation Seyda!

In dem Video, das sie an die KPH senden musste, spricht sie über ihre Motivation und Erfahrungen beim Erstellen der VWA.

Rednerin im Salzburger Landtag

steiner bb10062021

Jugendredewettbewerb - Erfolgreiche Schüler aus dem Lungau

redewettbewerb2021

IMG 20210505 WA0021

 

Salzburger Jugendredewettbewerb 2021 verleiht Heranwachsenden eine Stimme in Pandemiezeiten

Erstmals in seiner 69-jährigen Geschichte fand der Salzburger Jugendredewettbewerb vollständig digital statt. Die Finalbewerbe standen ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und wie sie das Leben der Teenager beeinflusst. „Junge Menschen erhalten so gerade in Zeiten der Pandemie eine Stimme. Ich freue mich sehr über die Vielfalt der Reden, sowohl bei den ausgewählten Themen als auch bei den ausgelösten Emotionen“, zeigte sich Landesrätin Andrea Klambauer begeistert.

Die Sieger können sich über 400 Euro für den 1. Platz, 300 Euro für den 2. und 200 Euro für den 3. Platz freuen. In der Kategorie „Klassische Rede“ wurde Elisabeth Golaszewska Dritte im Bereich AHS. In der Kategorie „Neues Sprachrohr“ belegte Sophie Thomaser den ersten Platz, bei der Spontanrede standen neben Siegerin Anna Steiner auch noch Sophie Thomaser und Johanna Mandl am Podest. GymTamsweg-Absolventin Veronika Huber siegte in der Kategorie "Bewerb der Sieger:innen" - herzliche Gratulation!

 

youtube Sophie Thomaser (Spontanrede)

youtube Johanna Mandl (Spontanrede)

youtube Anna Steiner (Spontanrede)

youtube Elisabeth Golaszewska (Klassische Rede)

youtube Moritz Thomaser (Klassische Rede)

youtube Sophie Thomaser (Neues Sprachrohr)

youtube Siegerehrung

Gold und Silber beim Fremdsprachen-Bewerb Russisch

Am 19.Februar 2020 stellten Lukas Angermann und Aleksandra Petrovic (7a, 2.Lernjahr) ihr Talent beim Fremdsprachenwettbewerb in Salzburg unter Beweis. Sie setzten sich gegen Mitbewerber durch, die den Landesbewerb als Generalprobe für die mündliche Matura nutzten: Gold für Lukas, Silber für Aleksandra in der Kategorie Wahlpflichtfach Russisch. Lukas nutzte die Gelegenheit am 18.Mai beim Bundeswettbewerb Russisch teilzunehmen, der online durchgeführt wurde. Auch hier konnte er eine Silbermedaille für das BG Tamsweg erringen und darf sich auf einen Monat Sprachaufenthalt in Russland freuen. Die offizielle Siegerehrung wird im September in Wien „live“ nachgeholt. Wir gratulieren herzlich!

Bundeswettbewerb Lukas Bundeswettbewerb Lukas Alexandra

logo biosphaere lungau schwarz expertschule kunstaktiv 2019 Logo Gold 2019 2022 mint guetesiegel2020